• 001.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Am 11.11.1929 kamen auf Anregung von Karl und Heinrich Schäfer eine Anzahl gleichgesinnter Mitglieder des Turnvereins 1860 auf den Gedanken, einen "Elferrat des Turnvereins 1860" aus der Taufe zu heben.

Dieser setzte sich wie folgt zusammen:

Präsident:
Heinrich Heil

Protokoller:
Karl Schäfer

Protokoller:
Phillip Schäfer

Geschäftsführer:
Heinrich Schäfer

Dekoration:
Wilhelm Kurz

Mundschenk:
Richard Spahn

Beisitzer:
Konrad Bauscher

Beisitzer:
Heinrich Knobloch

Beisitzer:
Hermann Meyer

Beisitzer:
Josef Ruppert

Beisitzer:
Willi Türk

Hinzu kamen weitere 11 Mitglieder.

Die Sitzungen wurden von den Turnerinnen, den Akrobaten und den Freudenspendern des TV 1860 unterstützt.

Da die meisten der Gründungsmitglieder in der ortsansässigen Papiertütenfabrik arbeiteten, war der Vereinsname "Die Fechemer Dutte" (Dutte = Frankfurter Ausdruck für "Tüten") schnell gefunden.

Am 01.03.1930 konnte die 1. Damensitzung mit großem Erfolg steigen. Die letzte Sitzung wurde 1939 veranstaltet.

Nach dem Ausgang des Krieges 1945 war zunächst alles gesellschaftliche Leben erlahmt. Auf Wunsch der Fechenheimer Bevölkerung wurde am 22.02.1949 beschlossen, kurzfristig eine Sitzung zu veranstalten. Die Kappenbrüder Wilhelm Kurz und Heinrich Heil improvisierten am 01.03.1949 im "Cafe´ Wörn" die erste Sitzung nach dem Krieg.

Im Gasthaus "Zur Krone" wurde am 07.03.1949 die Karnevalgesellschaft "Die Fechemer Dutte" wieder ins Leben gerufen. Mit der Veranstaltung "Die Dutte zappe" trat man zum ersten Mal nach dem Krieg wieder in der Öffentlichkeit auf. Der Besuch war nicht ermutigend.

Anders am 02.02.1950. Unter dem Motto "20 Jahre Karneval in Fechenheim" mußte die Sitzung wegen des großen Erfolges wiederholt werden, selbst OB Dr. Walter Kolb war von der Sitzung begeistert.

Von 1950 bis 1959 wurden alle Sitzungen von vereinseigenen Prinzenpaaren regiert.

Zum 30jährigen Bestehen kamen wir dem Wunsch des "Großen Rates" entgegen,kein Prinzenpaar mehr zu krönen, da für Frankfurt nur ein Prinzenpaar gekürt werden sollte. Dafür hatten wir von 1960 bis 1964 einen sogenannten Maa-Graf.

Seit 1978 haben die Fechemer Dutte in der alten Freiligrathschule einen Vereinsraum, die "Dutte-Stubb"

Seit Mitte der 80er Jahre ernennen wir Personen aus der Wirtschaft, Politik und dem Fechenheimer Geschäftsleben zum Botschafter der "Fechemer Dutte", die sich gerne bereiterklären, den Verein nach außen zu vertreten.

Seit 1997 gibt es einen neuen vereinsinternen Jux-Orden, den Simpel-Orden. Dieser Orden wird beim Ordensfest einmal vergeben, an besonders engagierte Mitglieder.

Nachdem es kein Prinzenpaar sowie keinen Maa-Graf mehr gab, kürten die "Fechemer Dutte" erstmals im Jahr 2000 ein vereinseigenes Grafenpaar. Die Idee dazu entstand 1999 beim Apfelweinfest von einem weiblichen Mitglied, die sich auch wünschte eine Krone zu tragen, wie z.B. die Rosenkönigin, Brunnenkönigin und Apfelweinkönigin die an diesem Tage zu Gast waren.

Seit 2003 ist Olaf Kurandt der 1. Vorsitzende der "Fechemer Dutte".

Wir haben so viele Kappenschwestern und -brüder, die sich in all den Jahren durch ihre aktive Arbeit besonders verdient gemacht haben, das es hier nicht möglich ist, ihre Verdienste im einzelnen zu würdigen. Sie wurden mit folgenden Orden geehrt: "Leistungsspange", "silberne Flamme", "goldene Flamme", "goldenes Flies", "Frankfurter Adler", "Römerschild".

Nicht zu vergessen unsere Präsidenten, die alle mit Schwung und Elan die Sitzungen mit sicherer Führung über die Bühne gebracht haben:

Heinrich Heil

Willi Götz

Theo Schäfer

Mathias Henrich

Hans König

Ernst Schmitt

Bernard Braun

Horst Luckey

Michael Brand

Jürgen Berger

sowie unsere derzeitige Sitzungspräsidentin: Carmen Schmuck

Mittlerweile finden die Fremdensitzungen in der TSG-Turnhalle Fechenheim statt.

Anlässlich des 75jährigen Bestehens, gab es eine akademische Feier am 18.06.2005 in der Dutte-Stubb, zu der u. a. Vertreter vom Großen Rat sowie Vereinsfreunde aus Fechenheim und Umgebung eingeladen waren. Besonders freuten wir uns über die Anwesenheit von Theo Schäfer† der zu diesem Zeitpunkt bereits 55 Jahre Mitglied war.

Im Jahr 2007 konnten "Die Fechemer Dutte" mit Ihrer neuen Abteilung

Die "Pitschedabber" - 1. Frankfurter Gugge das 77 jährige Vereinsbestehen feiern.

Seit 2009 werden die Großen Prunk und Fremdensitzungen als Mottositzungen durchgeführt:

Mottositzung am 30. 01. 2009 - Orientalische Nacht

Mottositzung am 16. 01. 2010 - Zauberwald

Mottositzung am 12. 02. 2011 - Western Nacht

Mottositzung am 28. 01. 2012 - Steinzeit

Mottositzung am 19. 01. 2013 - Brasilianische Nacht

Mottositzung am 08. 02. 2014 - Afrikanisches "Wula Wula"

Mottositzung am 31. 01. 2015 - Karnevalistisches Variete ( Gemeinschaftssitzung mit den Schnacken )

"Die Fechemer Dutte" e. V. waren, sind und wollen auch in Zukunft bemüht sein, das Vereinsleben in Fechenheim zu bereichern und ihre Mitbürger durch karnevalistische Veranstaltungen zu erfreuen.

Stand: August 2015

Intranet